Zweites offizielles Arbeitstreffen Benedikts XVI. mit den Verantwortlichen der Römischen Kurie

| 592 klicks

ROM, 10. April 2006 (ZENIT.org).- Zum zweiten Mal in seinem knapp einjährigen Pontifikat stand Benedikt XVI. am Freitag einem offiziellen Arbeitstreffen der höchsten Kurienmitarbeiter vor.



Über die Inhalte der Gespräche, die im Bologna-Saal des Apostolischen Palastes stattfanden, sind keine Details bekannt. Beim ersten Treffen am 13. Februar hatte der Heilige Vater mit den Leitern der verschiedenen vatikanischen Dikasterien unter anderem über eine mögliche Aussöhnung des Heiligen Stuhls mit der von Erzbischof Marcel Lefebvre gegründeten schismatischen Priesterbruderschaft St. Pius X. beraten.

Benedikt XVI. legte dieses Thema am 23. März auch den Kardinälen vor, die aus Anlass des ersten Konsistoriums in diesem Pontifikat nach Rom gereist waren.